English Deutsch
Facebook-Link

Kiosko-Menu   All for the Tango Argentino
Martin Palmeri – Misa A Buenos Aires 5128

Martin Palmeri – Misa A Buenos Aires


18,50 EUR 19 % VAT incl.
3-4 Days
back

 

Martin Palmeri Misa A Buenos Aires

Musik zwischen Besinnlichkeit und jubelndem Frohlocken

 

In Gliederung und lateinischem Text hält sich der argentinische Komponist Martín Palmeri für seine Tangomesse an das herkömmliche Ordinarium der katholischen Liturgie: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei.

Musikarchitektonisch verbindet er dabei einen vornehmlich aus dem Baukasten des Tango Nuevo gestalteten Instrumentalstrang (ausgeführt vom ‚Cuarteto Rotterdam‘ und den Streichern der ‚Dresdner Kapellsolisten‘) mit einem vornehmlich kirchenmusikalisch angelegten choralen und von Solokantaten durchsetzten Vokalstrang (intoniert vom ‚Sächsischen Vocalensemble‘ plus Solo-Altstimme). Beide Stränge werden sehr stimmig mit dem jeweils anderen Idiom verzahnt, auch indem dies streckenweise übernommen und mitgeführt wird.

Tango Gloria (2014) ist eine eigenständige elfsätzige sakralmusikalische Lobpreisung (Gottes) und strukturell komplexer angelegt. In beiden Werken gelingt Palmeri eine sublime Assimilierung der beiden verwendeten musikalischen Hauptsprachen zu einer Musik zwischen Besinnlichkeit und jubelndem Frohlocken, von den Ausführenden mit großer Hingabe und Können zum Strahlen gebracht.
(Rezension in Tangodanza 78 - 2.2018)

 

 

 

Inhalt

Länge: 69:13 Min.

 

Misa a Buenos Aires „Misatango” - 38:07

 

01 Kyrie

02 Gloria

03 Credo

04 Sanctus

05 Benedictus3

06 Agnus Dei

 

Tango Gloria - 30:50

 

07 Gloria in excelsis Deo

08 Et in terra pac hominibus

 

Customers who bought this product also bought the following products...