Über unsBibliographieLeseprobeMediadatenKontakt
Tangodanza
Ausgabe 1/2017 (Nr. 69)
Art.Nr.: 2069

Ausgabe 1/2017 (Nr. 69)


Preis: 9,50 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

  zurück


Ausgabe Nr. 69 - Januar/Februar/März 2017

Inhalt

  • Danza – Tango-Feuer in Osnabrück - Ralf Brand & Andrea Kath feiern Geburtstag, von Stefan Sagrowske
  • AmbienteEl Rojo - Die Milonga in München hat Susanne Mühlhaus besucht
  • Historia Francisco Canaro - Unsere neue Serie über die Orchester des 'Goldenen Zeitalters' von Olli Eyding
  • Historia Typische … - und untypische Instrumente im Tango Argentino kennt Olli Eyding
  • Serie Tangolehrer-Ausbildung Teil 2 - Gerrit Swaantje Schüler: „Wer gehen kann, kann tanzen.“ Von Andrea Konschake
  • FestivalTarbes en Tango - Ein Tangofestival im Großformat stellt Sabine Zubarik vor
  • SzeneKleines Land, ganz groß - Tulpen und Tango aus Amsterdam, von Dani Buijtenhek
  • Bandoneón – Mein Bandobuch - Das Lehrwerk von Judith Brandenburg hat Dieter Siebert getestet
  • Focus – Tanzen am Gerät - Spaß mit dem Tango-Pop-Trainer von Enrique Grahl hatte Andrea Tholl
  • Música – San Telmo Lounge - Immer offen für Neues, von Arndt Büssing
  • Moda Tangomode made in Willich - Gabriele Stankozi und ihr ‚gs-Move’ hat sich Susanne Mühlhaus angeschaut
  • Danza – Julia Marini & Pablo Fidanza - Die sympathischen Multitalente stellt Susanne Mühlhaus vor
  • FestivalVom Hafen zum Bahnhof - Das Contemporary Tango Festival in Berlin hat Peter Mötteli besucht
  • Música – Community Orchestra Berlin - Über die Brücke zwischen Musikern und Tänzern schreibt Susanne Langer
  • ComicDas Leben ist ein Tango (11) - Comic von der französischen Zeichnerin Nelly Baron
  • Libros – Osvaldo Pugliese - Das neue Buch von Michael Lavocah stellt Raimund Schlie vor
  • Portrait – La Mariposa - Elisabeth Zagel hat Thomas Wanner am Ammersee besucht
  • HistoriaMichael Krugman - .. und seine Zeitreise in die Tango-Historie hat Susanne Mühlhaus erlebt
  • Workshop – Tanzen zu Canaro - Wenn der Tanz die Musik schmückt. Catherine Funk war dabei
  • Veranstaltungen – Tanzen und erleben - Tango-Bälle mit Livemusik, Konzerte, Shows, Ausstellungen
  • Tanzkalender – Tanzen gehen - Milongas und Tangosalóns in Deutschland
  • Tanzkalender – Tanzen gehen - Milongas und Tangosalóns in Europa
  • Veranstaltungen – Tango im Radio
  • Workshops – Tanzen Lernen - Überregionale Angebote an Wochenenden
  • CD-Recensiones – Neue CDs - Gehört und bewertet von unseren Autoren
  • Música – El Apasionado - Den Tango-Mundharmonika-Virtuosen Joe Powers hat Sylvia Rauer kennengelernt
  • Serie – Coaching - Serienauftakt zum Thema ‚Beratung und Tango‘ von Carla van Kaldenkerken
  • Libros – 111 Orte in Buenos Aires - ,die man gesehen haben muss, kennt Claudia Tiemann
  • Noticias – Nachrichten & Kurzmeldungen aus der Tangowelt

Leseprobe

Danza_Ralf_Andrea.jpg Danza
Tango-Feuer in Osnabrück - Ralf Brand & Andrea Kath feiern einen besonderen Geburtstag

Stefan Sagrowske

Es ist ein schönes Gefühl, erwachsen zu werden – selbst wenn es drei Jahre später als in Deutschland längst üblich ist: Tango Fuego in Osnabrück feiert 2017 seinen 21. Geburtstag. Das passt zu der altmodischen Musik, die Ralf Brand so liebt. Aber gar nicht zu dem Feuer, das noch genauso in ihm brennt wie im Winter 1996, als er die Tangoschule in Osnabrück gegründet hat. Und damit gehört er durchaus zu den Vorreitern, oder besser gesagt den Vortänzern des Tango Argentino in Deutschland. …

Szene_Amsterdam.jpg Szene
Kleines Land, ganz groß - Tulpen und Tango aus Amsterdam

von Dani Buijtenhek

Die holländische Tangoszene hat es in sich – für so ein kleines Land .... In den vergangenen 15 Jahren hat sie sich sogar zu einer der besten in Europa entwickelt, und die bekanntlich nüchternen Holländer haben großes Interesse für diesen leidenschaftlichen argentinischen Tanz entwickelt. In über 40 holländischen Städten kann man mittlerweile Tango lernen – allein in der Hauptstadt gibt es um die drei bis vier – zumindest größere – Tangoschulen und noch etliche weitere kleinere. Getanzt wird mittlerweile überall im Land, auf mehr als 50 Salons im Monat. In Amsterdam hat man fast die Qual der Wahl. Jeden Tag steigt irgendwo eine Milonga. Außer am Mittwoch. Dann ist sozusagen Tangoruhetag, an dem man Prácticas, Unterrichtsstunden oder kleinere, sagen wir, Salönchen, besuchen kann. …

Festival_Tarbes.jpg Festival
Tarbes en Tango - Ein Tangofestival im Großformat

von Sabine Zubarik

Gerade mal 41.000 Einwohner zählt das kleine, südfranzösische Städtchen Tarbes am Rande der Pyrenäen. Kein Ort, an dem sich Tangohöchstleistungen vermuten ließen – und doch findet hier jährlich das größte Tangofestival Europas statt. Viele der argentinischen Künstler, die schon in Tarbes eingeladen waren und ansonsten auf allen Kontinenten touren, behaupten sogar, es wäre eines der weltweit größten. Mindestens 10.000 Personen sollen während der gesamten zehn Tage in irgendeiner Weise beteiligt sein, so schätzt Michel Duhamel vom Organisationsteam. Schwierig ist es mit den genauen Zahlen insofern, als es kein System gibt, das erfassen könnte, welche Person an wie vielen Veranstaltungen teilnimmt und ob jeder Kartenverkauf die Besucherzahl auch wirklich um eins erhöht. …

Historia_Canaro.jpg
Historia
Die Orchester des 'Goldenen Zeitalters' - Francisco Canaro

von Olli Eyding

Hunderte Tango-Orchester fanden während des Tango-Booms in den 40er-Jahren ihr Auskommen in den Ballsälen, Cabarets, Cafés und Sportpalästen rund um den Río de la Plata. Die Stars unter ihnen, zwei bis drei Dutzend, spielten im Radio und erhielten die Möglichkeit, ihre Musik bei RCA Victor und ODEON, den marktbeherrschenden Plattenlabels, auf Schellack zu pressen. Die musikalische Qualität und vor allem die Tanzbarkeit dieser Orchester machen unsere Milongas zu magischen Orten. Wer war Di Sarli, warum heißt Canaro auch 'Kaiser', wie unterscheidet man Biagi von D’Arienzo? Hatte Miguel Caló wirklich so gute Musiker, dass sie nebenher im Symphonie-Orchester von Buenos Aires spielten? In einer neuen Serie werden die großen Orchester des Tango Argentino vorgestellt. …

Musica_San_Telmo_Lounge.jpg Música
San Telmo Lounge - Immer offen für Neues

von Arndt Büssing

Seit ein paar Jahren ist es einigen Ensembles gelungen, sich zwischen den 'Hot-Spots' der zeitgenössischen Tango-Szene zu etablieren. Zwar haben sie sicherlich noch nicht alle Kult-Status erreicht, aber ihre Musik hat definitiv eine eigene Handschrift, die es lohnt kennenzulernen. Mit ihrem sechsten Album Doble Imperfecto ist 'San Telmo Lounge' eine jener Bands, die eine musikalische Sprache mit Wiedererkennungswert gefunden haben. Sie bringen vor allem Einflüsse des jazzigen Progressive Rock in den zeitgenössischen Tango mit ein und erreichen damit ein eigenes Publikum. Martin Delgado, Gitarrist, Komponist und musikalischer Leiter von 'San Telmo Lounge', war bereit, Einblick in die Hintergründe der Band zu geben und die neuen Stücke schon vor ihrer Veröffentlichung für diesen Artikel zur Verfügung zu stellen. …

Festival_Contemporary.jpg Festival
Vom Hafen zum Bahnhof - Das Contemporary Tango Festival in Berlin

von Peter Mötteli

Die Anfrage von Tangodanza kam im April. Das Promotion-Video für das Contemporary Tango Festival Berlin im August war auch dabei. Und spätestens nach dem Statement von Mohammed aus Jordanien, begleitet von Glenn Goulds Einspielung von Bachs Largo aus dem 5. Klavierkonzert war klar, dass ich nur noch zusagen konnte. Das Festival versprach, während einer vollen Woche Tänzerinnen, Noch-Nicht-Tänzer, Musik und Musiker, DJs und Bahnreisende miteinander und dem Tango zu verbinden und damit Impulse für zukünftige Möglichkeiten und Entwicklungen zu zeigen. Experimentieren, Risiken eingehen, Scheitern vielleicht, immer wieder neu versuchen: eine sehr traditionelle Konstante im Tango, die hier erwartet werden durfte. …

CD_Rez._Andariega.jpg CD-Recensiones
Orquesta Típica Andariega - Andiamo

von Karin Betz

Andiamo! Man muss nicht Italienisch sprechen können, um die CD des 2009 in Buenos Aires gegründeten 'Orquesta Típica Andariega' richtig zu verstehen. Schon nach den ersten Takten ist klar: Es geht auf das Parkett. Das Dutzend Stücke, welches die neun Musiker auf ihr zweites Album gepackt haben, sind durch und durch Hör- und Tanzgenuss pur. Das Rezept ist so simpel wie genial. Sechs Tangos, drei Valses und drei Milongas aus der Feder des Bandleaders und Kontrabassisten Luigi Coviello treffen mit dem bewährten Klang eines Orquesta Típica auf temperamentvollste Ideen. Nicht nur in den bewegten Stücken, allen voran Bailamo und Andiamo, treiben die vier Bandoneons mit mitreißendem Akzent und agiler Dynamik die Band an. Alles bleibt in Bewegung, während sich Streicher und Rhythmusgruppe die großen Melodiebögen in die Hände legen. Wie aus einem Guss erklingen weite unisono-Phrasen, und mit großer Energie finden die Schlüsse der Arrangements am Ende der Stücke einen sicheren Punkt. …

Tangodanza Team: Andrea Konschake, Claudia Viotto, Regina Latyschew, Olaf Herzog




Artikeldatenblatt drucken 

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Quadro Nuevo Tango Quadro Nuevo Tango
CD
18,50 EUR
1 x 'Quadro Nuevo Tango' bestellen
Ausgabe 2/2015 (Nr. 62) Ausgabe 2/2015 (Nr. 62)
Zeitschrift
8,00 EUR
1 x 'Ausgabe 2/2015 (Nr. 62)' bestellen
Ausgabe 3/2011 (Nr. 47) Ausgabe 3/2011 (Nr. 47)
Zeitschrift
8,00 EUR
1 x 'Ausgabe 3/2011 (Nr. 47)' bestellen
Ausgabe 1/2015 (Nr. 61) Ausgabe 1/2015 (Nr. 61)
Zeitschrift
8,00 EUR
1 x 'Ausgabe 1/2015 (Nr. 61)' bestellen
Isabella Simonian Guía de tango Isabella Simonian Guía de tango
Buch
12,00 EUR
1 x 'Isabella Simonian Guía de tango' bestellen
Joaquín Amenábar Tango Zur Musik tanzen! Joaquín Amenábar Tango Zur Musik tanzen!
Buch
36,00 EUR
1 x 'Joaquín Amenábar Tango Zur Musik tanzen!' bestellen